Mega-Trend Hashtag: Was Sie über den Einsatz der Raute wissen sollten

Manche WM-Bilder kann man sich nicht oft genug anschauen, andere kann man nicht mehr sehen. Zu letzterem gehören die vielen Hashtags, die mit Werbungtreibende on- und offline rund um das Turnier geworben haben. Darunter waren einige gute wie der Adidas-Schlachtruf #allin, der die Drei-Streifen-Marke im Turnier-Zeitraum zum Social-Media-König gemacht hat, aber auch viele schlechte.

Source: www.horizont.net

1. Ordnung

2. Offline-Anbindung

3. Keep it going

4. Kritik-Verstärker

5. Echtzeit-Content ist King!

Beitrag lesen →

Neun Trends zur Kundenbindung im Crosschannel-Handel

„Das starke Wachstum im Onlinehandel wird sich auf absehbare Zeit abschwächen – und das bei zunehmender Wettbewerbsintensität. Denn der Konkurrenzkampf findet mittlerweile auf allen Shopping-Kanälen statt. In der Folge verliert Neukundenakquise an Bedeutung während der Umgang mit Bestandskunden wieder in den Vordergrund rückt. Nur wer Treue und Vertrauen erzeugt, wird mit vollen Warenkörben belohnt und kann die Wiederkehrerquoten langfristig erhöhen. In den kommenden Monaten haben strategische Maßnahmen zur Kundenbindung oberste Priorität im Crosschannel-Handel.“

Source: www.ibusiness.de

1. Differenzierung über Emotionalität

2. Smart Data

3. Erlebnisse schaffen (Social Media)

4. Touchpoints statt Kanäle

5. Erweiterte Content-Formate

6. Persönliche Botschaften

7. Echtzeit-Interaktion

8. Transparente Prozesse

9. Verbinden und Vernetzen

Beitrag lesen →

Positive Einkaufserlebnisse erhöhen die Kundenbindung im Online-Handel

Wie wird was und weshalb eigentlich im Internet gekauft? Der Hersteller von E-Commerce-Software Apptus hat 500 Kunden in Großbritannien diese Frage …

Source: www.haufe.de

na bitte, geht doch! 88% haben eine Lieblings-Website für Online-Einkäufe. Grund: positive Einkaufserlebnisse wie

– Lieferung

– Zahlung

– Suchfunktion

– breites Angebot

– Einkaufshistorie

Beitrag lesen →

Wenn Kunden einen vollen Warenkorb zurücklassen

Online-Kunden lassen oft befüllte Warenkörbe zurück. Wie kann man sie als Online-Händler zurückholen?

Source: www.onlinehaendler-news.de

Tendenz verwaister Warenkörbe steigt (nach dieser Studie 2011: 69%, 2013: 74%.)

 

63% der Kunden kann man mit relativ einfachen Maßnahmen zurück holen. Entscheidend dafür sind die Gründe für den  abgebrochenen Einkauf:

– Versandkosten zu hoch

– Preisrecherche

– Warenkorb als "Wunschliste"

Beitrag lesen →